Posted on: 26 September, 2019
Application deadline: October 13, 2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Sozialwissenschaften, Carl von Ossietzky Universität, Deutschland

In der Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften ist am Institut für Sozialwissenschaften an der Professur für Organisation und Innovation (Prof. Dr. Jannika Mattes) eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter

Entgeltgruppe 13 TV-L

im Umfang von 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (i.d.R. Promotion) gegeben.

Wir sind eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe mit den Forschungsschwerpunkten organisationale und gesellschaftliche Innovation und suchen Verstärkung für unser Team.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • die Übernahme von Lehrveranstaltungen am Institut für Sozialwissenschaften, schwerpunktmäßig im Themenbereich der AG Organisation und Innovation, im Umfang von drei Lehrveranstaltungsstunden pro Semester,
  • die Mitarbeit im Forschungsbereich der organisationalen Innovationsforschung in der Arbeitsgruppe; Anknüpfungspunkte an den Forschungsbereich Energietransition sind willkommen, stellen aber keine Einstellungsbedingung dar,
  • die Konzeption und Durchführung von Forschungsarbeiten zur wissenschaftlichen Qualifikation (d.h. i.d.R. Promotion).

Voraussetzungen sind

  • ein überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom) in einem sozialwissenschaftlichen Fach,
  • ein Studienschwerpunkt oder fundierte Kenntnisse im Bereich der organisationalen Innovationsforschung, z.B. im Bereich der Techniksoziologie, Organisationssoziologie oder sozialwissenschaftlichen Innovationsforschung,
  • eine selbstständige, ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise und die Fähigkeit zu wissenschaftlich-methodischem Handeln,
  • gute Kenntnisse qualitativer und/oder quantitativer Sozialforschung,
  • sehr gute Englischkenntnisse und mindestens gute Deutschkenntnisse,
  • Lehrerfahrung ist von Vorteil.

Wir bieten

  • Arbeit in einem aktuellen Themenfeld bei individueller Betreuung,
  • vielfältige Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung,
  • Zusammenarbeit in einem freundlichen Team.

Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden. Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie unter www.uol.de/orginn. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Jannika Mattes (jannika.mattes@uol.de).

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. §21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie einer Schriftprobe (z.B. Bachelor- oder Masterarbeit oder eine Hausarbeit) und einer kurzen Skizze Ihrer Promotionsidee (s.u.) werden vorzugsweise in elektronischer Form unter Bezug auf die Ausschreibung bis zum 13.10.2019 erbeten an: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaften, orginn@uol.de. Bitte fassen Sie alle Dokumente in einer pdf-Datei zusammen.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum genannten Datum per Post schicken an: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Sozialwissenschaften, z.Hd. von Prof. Dr. Jannika Mattes, Ammerländer Heerstraße 114 – 118, 26129 Oldenburg. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgeschickt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt wird. Bitte senden Sie keine Originale zu.

Hinweis zur Promotionsskizze: Wir erwarten kein ausgearbeitetes Exposé, sondern eine maximal einseitige Ideenskizze. Falls Sie noch keine eigene Idee entwickelt haben, genügen auch ein paar Zeilen, die uns eine Vorstellung davon geben, in welche Richtung Ihr Forschungsinteresse geht. Die ausführliche Erarbeitung soll dann im Rahmen der Stelle erfolgen.